Was ist eigentlich Dropshipping?

Dropshipping – auch Streckengeschäft genannt – ist ein neuartiges Handelskonzept, in dem ein Verkäufer keine Kosten für die Lagerhaltung hat. Der Verkäufer (Sie) kann also ohne Eigenkapital und Lager einen Direktversand aufbauen. Dadurch verringert sich das Risiko der Selbständigkeit immens.

Der Kunde bestellt also beim Verkäufer (Sie) eine Ware und bezahlt diese. Mit diesem Geld wird dann beim Großhändler (Wir) bestellt und dieser versendet nun die Ware direkt an den Kunden im Namen des Verkäufers. So werden Kosten und Zeit für die Lieferung gespart.

Ein Beispiel hierzu:
Sie listen in einem Online-Marktplatz wie ebay.de, amazon.de, yatego.de oder Ihrem eigenen Online-Shop einen Artikel. Der Käufer bestellt und bezahlt den Artikel zum Beispiel über paypal.de bei Ihnen. Sie bezahlen den Artikel an den Großhändler. Dieser versendet nun automatisch und mit Ihren Informationen direkt an Ihren Kunden.

Ablauf Dropshipping:
Dropshipping

Die meisten Dropshipping-Anbieter setzen lediglich einen Gewerbeschein voraus, den Sie auf Ihrem Rathaus beantragen können. Dropshipping ist also ein idealer Weg, um mit wenig Investition und nur geringem Zeitaufwand etwas nebenher zu verdienen und schrittweise den Weg in den Onlinehandel und die eigene Selbständigkeit zu gehen.

  • Keine Lagerhaltung
  • Keine Personalkosten für Lagerhaltung
  • Kein gebundenes Kapital
  • Großes Sortiment

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Dropshipping-Ratgeber und Newsletter an, um weitere Informationen zu erhalten und stets auf dem Laufenden zu bleiben.
 

Haben wir Sie neugireig gemacht? Registrieren Sie sich als Händler.

Jetzt Gratis!
Mit unserem Gratis Dropshipping-Partner-Ratgeber erhalten Sie wichtige Tipps und Informationen zum Unternehmensaufbau via Dropshipping. Sie erhalten einen Einblick in Handelsgeschäfte und wichtige Hinweise zum erfolgreichen Einstieg in den Online-Handel.